Vermögensschaden- und Betriebshaftpflicht für freie Journalisten

Leistungsumfang:

Sie sind in Ihrer Tätigkeit als Journalist vor den finanziellen Schäden bei Verletzung eines Persönlichkeitsrechts (Schutz der Privatsphäre, das Recht am eigenen Bild, das Recht auf informelle Selbstbestimmung, Urheberrecht oder das Namensrecht) durch die Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung abgesichert.

Dieser Tarif enthält eine „offene Deckung“. Dies bedeutet, dass jede Tätigkeit des Versicherungsnehmers mitversichert ist, die mit der Ausübung des Berufs verbunden und nicht ausgeschlossen ist. Nicht versichert werden kann Sensations- oder Boulevard-Journalismus.

Die Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung für Journalisten oder Redakteure bietet Schutz gegen echte Vermögensschäden. Das sind Schäden, die weder Personen- noch Sachschäden sind und sich auch nicht aus diesen herleiten. Die Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung reguliert begründete Haftpflichtansprüche und wehrt unbegründete Haftpflichtansprüche ab.

Dieser „Passive Rechtsschutz“ ist von erheblicher praktischer Bedeutung, denn auch schon ein behauptetes berufliches Versehen kann die berufliche Existenz des Versicherungsnehmers gefährden. Sowohl die Schadenbearbeitung als auch die Schadenregulierung erfolgen diskret unter Wahrung des Berufsgeheimnisses unmittelbar durch die Direktion der R+V Versicherung.

Versicherungssumme Jahresbeitrag
100.000 Euro 142,80 Euro
200.000 Euro 228,48 Euro
300.000 Euro 307,02 Euro
400.000 Euro 385,56 Euro
500.000 Euro 456,96 Euro
1.000.000 Euro 742,56 Euro
2.500.000 Euro 1.242,36 Euro
5.000.000 Euro 1.913,52 Euro
Die Preise enthalten bereits die gesetzliche Versicherungssteuer in Höhe von 19%.

Versicherte Tätigkeit:

Freiberuflich ausgeübte Tätigkeit als Autor, Lektor, Journalist oder Redakteur.

Highlights:

  • keine Selbstbeteiligung
  • offene Deckung
  • maßgeschneiderter Versicherungsschutz für Journalisten, Autoren, Redakteure oder Lektoren
  • einfache Online-Antragstellung: Versicherungspolice folgt per Post
  • sehr erfahrener Versicherer im Bereich der Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung
  • sehr preiswerte Konditionen

Beispiele versicherter Risiken:

  • Verletzung von Persönlichkeitsrechten (Schutz der Privatsphäre, das Recht am eigenen Bild, das Recht auf informelle Selbstbestimmung, Urheberrecht oder das Namensrecht)
  • Kreditschädigung durch die Veröffentlichung falscher Angaben
  • Namens- oder Bildverwechslungen in Meldungen über Gerichtsverfahren
  • Mitversichert ist die Veröffentlichung in audiovisuellen- und elektronischen Medien einschließlich des Internets.
  • Gerichts- und Anwaltskosten eines Verfahrens, mit dem der Erlass einer einstweiligen Verfügung gegen die Versicherungsnehmerin begehrt wird, auch wenn es sich um Ansprüche auf Unterlassung handelt.
  • Mitversichert sind auch außergerichtliche Rechtsanwaltskosten bei Ansprüchen auf Widerruf oder Unterlassung.
  • 24-Stunden-Schadenservice Hotline über den Versicherer

Versicherungssumme/Preise:

  • verschiedene Varianten: von 100.000 Euro bis 5.000.000 Euro: Sie bestimmen die Absicherungshöhe selbst.
  • freie Journalisten können die Versicherungssummen / Jahresprämien nach Wunsch auswählen (s. oben).

Weitere Informationen und Vertragsbedingungen zur Vermögensschadenhaftpflicht
der R+V Allgemeine Versicherung AG:

R+V Schaden-Hotline - Telefon: 0800 533-1111*
Im Schadenfall ist die R+V Versicherung rund um die Uhr für Sie erreichbar und kümmert sich sofort um die Abwicklung - schnell und zuverlässig.
Wichtig: Nehmen Sie im Schadenfall sofort Kontakt zur R+V auf, damit Ihnen keine Nachteile entstehen können.

*Kostenfrei aus allen deutschen Fest- und Mobilfunknetzen.

Zum Öffnen der Vertragsinformationen benötigen Sie den Adobe Acrobat® Reader, den Sie hier kostenlos herunterladen können.

Beantragen Sie gleich online die Vermögensschadenhaftpflicht für die freiberuflich ausgeübte Tätigkeit als Autor, Lektor, Journalist oder Redakteur.