Kinder-Invaliditätsversicherung

Eine Kinder-Invaliditätsversicherung bietet eine finanzielle Absicherung für den Fall einer Behinderung bzw. einer bleibenden Invalidität eines Kindes. Im Gegensatz zu einer reinen Kinder-Unfallversicherung zahlt die Kinder- Invaliditätsversicherung nicht nur für die Folgen eines Unfalls, sondern eben auch bei Eintritt einer Behinderung durch Krankheiten.

Ca. 7,6 Mio. Menschen in Deutschland leiden unter einer Schwerbehinderung*. Doch es sind nicht nur Ältere, die davon betroffen sind. Auch Kinder in sehr jungen Jahren können auf Grund einer Krankheit oder eines Unfalls von einer schweren Behinderung betroffen sein.

130.000 Kinder in Deutschland sind schwerbehindert*

Laut der letzten Untersuchung des Statistischen Bundesamtes aus dem Jahr 2015 leiden 130.000 Kinder im Alter zwischen 0 - 15 Jahren an einer schweren Behinderung (GdB > 50).

Welche Ursachen führen zu einer Schwerbehinderung des Kindes?

Behinderungen können angeboren sein. Ebenfalls können aber auch Unfälle oder Krankheiten zu einer Schwerbehinderung des Kindes führen. Viele Eltern unterliegen jedoch einem Trugschluss: NICHT Unfälle sind die Hauptursache für eine Schwerbehinderung des Kindes, sondern Krankheiten. In mehr als 90% der Fälle sind es:

  • Diabetes,
  • Hirnfehlbildungen,
  • Entwicklungs-/Anpassungsstörungen,
  • Tumore,
  • Blutkrebs (Leukämie),
  • Epilepsie
  • oder sonstige Erkrankungen, die zu einer Schwerbehinderung des Kindes führen.

Was kann abgesichert werden?

Eine Kinderinvaliditätsversicherung leistet eine lebenslange monatliche Rente bei Eintritt einer Schwerbehinderung auf Grund von Krankheit oder Unfall. Hiermit wird nicht nur das Kind abgesichert sondern auch die Eltern. Bei Feststellung einer Behinderung des Kindes können Eltern häufig (zumindest zeitweise) nicht mehr in gewohnter Weise ihrem Beruf nachgehen. Eine Kinderinvaliditätsversicherung hilft hier um Einkommensausfälle der Eltern auszugleichen.

*Quelle: Statistisches Bundesamt: Statistik der schwerbehinderten Menschen 2015

Wie finde ich die optimale Kinder-Invaliditätsversicherung?

Alter des Kindes
Ab wann kann der Tarif abgeschlossen werden? Bei wenigen Versicherern ist ein Abschluss schon nach sechs Wochen möglich (und ab dann auch schon zu empfehlen). Viele Versicherer lassen einen Vertragsabschluss erst nach 12 Monaten zu.
Maximale Rentenhöhe
Welche Rentenhöhe kann versichert werden?
Invaliditätsgrad
Leistet die Versicherungsgesellschaft ab einem Invaliditätsgrad von 50 Prozent? Teilweise zahlt der Versicherer erst ab einem höheren Invaliditätsgrad, der seltener erreicht wird.
Sind Krankheiten mitversichert?
Sind diverse Krankheiten und Unfälle mitversichert? Es gibt nämlich preiswertere Tarife am Markt, welche nur bei Eintritt fest definierter Krankheitsbilder (oder Infektionskrankheiten) leisten. Diese Tarife bieten dann aber eben keinen umfassenden Schutz.
Umstellungsrechte
Besteht ein späteres Umstellungsrecht ohne Gesundheitsprüfung in eine Berufsunfähigkeitsversicherung oder Funktionsinvaliditätsversicherung? Es ist ein enormer Vorteil, wenn der Vertrag später ohne eine erneute Beantwortung von Gesundheitsfragen in einen leistungsstarken Erwachsenen-Tarif umgestellt werden kann.
Maximale Vertragslaufzeit
Wie lange kann der Tarif grundsätzlich vereinbart werden? Optimal wäre eine Absicherung bis ins Erwachsenenalter hinein (maximal bis zum 30. Lebensjahr), um eben auch noch während Ausbildung oder Studium perfekt abgesichert zu sein.
Werden Einmalzahlungen geleistet?
Bietet der Tarif eine Einmalzahlung bei Eintritt einer Behinderung an? Diese Einmalzahlung ist sinnvoll, um ggf. das Haus oder die Wohnung behindertengerecht umzubauen oder eine besonders aufwändige Therapie zu bezahlen, die nicht von der Krankenkasse übernommen wird.
Reha-Management
Bietet der Versicherer automatisch ein Rehabilitations- Management an?
Erfahrung der Versicherungsgesellschaft
Hat die Versicherungsgesellschaft eine ausreichende Erfahrung in diesem Bereich, so dass die Preise möglichst konstant bleiben und nicht im Laufe der Jahre extrem ansteigen? Außerdem ist dieser Aspekt für eine reibungslose Leistung im Schadenfall wichtig.
Diese Aufzählung ist nicht abschließend, hilft jedoch bei der Auswahl des passenden Tarifs.
Kein Versicherer erfüllt alle aufgezählten Kriterien.

Barmenia Kinderinvaliditätsversicherung "KISS"

Ein ausgezeichnetes Preis-/Leistungsverhältnis bietet die Kinderinvaliditätsversicherung „KISS“ der Barmenia. Neben einer Absicherung diverser Krankheiten und Unfälle kann die Barmenia insbesondere durch sehr gute spätere Umstellungsrechte (in einen Erwachsenen-Tarif), eine hohe maximale Vertragslaufzeit, Einmalzahlungen im Ernstfall, einem Reha-Management und einer langen Erfahrung auf dem Gebiet der Kinderinvaliditätsversicherung punkten.

Im Bereich der Leistungsausschlüsse gibt es allerdings den Nachteil, dass Neurosen, Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen (wie bei vielen anderen Versicherern auch) ausgeschlossen sind.

Preislich liegt die Barmenia im mittleren bis günstigen Bereich. Einige preiswertere Tarife haben aber in der Regel verschiedene Bedingungsnachteile gegenüber "KISS".

Über den Banner rechts ist die Kinderinvaliditätsversicherung der Barmenia online abschließbar. Sofern ein Online-Abschluss auf Grund der Gesundheitsangaben nicht möglich sein sollte oder ein anderes Angebot gewünscht wird, können Sie natürlich gerne auch alternative Angebote von uns anfordern.

Angebot anfordern

Preisbeispiele

Angebot anfordern

BASS-Makler.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen