Produktinformationen zur Betriebs-Haftpflichtversicherung - Details

Eine Betriebs-Haftpflichtversicherung stellt die Mindestabsicherung eines Unternehmens dar. Wer anderen einen Schaden zufügt, muss dafür haften. Dies gilt sowohl für den Privatbereich als auch für Unternehmen.

Mit einer Betriebs-Haftpflichtversicherung sind Sie gegen die Haftpflichtrisiken Ihres Betriebes optimal abgesichert. Diese schützt Sie vor finanziellen Regressforderungen, wenn man Sie bzw. Ihr Unternehmen auf Grund eines Personen-, Sach- oder ggf. Vermögensschadens haftbar machen will.

Unsere Partner

Inhalt:

  1. Warum benötigt man eine Betriebs-Haftpflichtversicherung?
  2. Wer ist versichert?
  3. Welche Schadenfälle werden versichert?
  4. Welche Versicherungssumme kann vereinbart werden?
  5. Können auch Umweltschäden mitversichert werden?
  6. Wie teuer ist eine Betriebs-Haftpflichtversicherung?
  7. Sind die Angebote individuell für jede Branche?

Jetzt Angebot anfordern

1. Warum benötigt man eine Betriebs-Haftpflichtversicherung?

Eine Betriebs-Haftpflichtversicherung schützt Sie als Unternehmer vor finanziellen Forderungen Dritter, wenn diese einen Personen-, Sach- oder Vermögensschaden erlitten haben und Ihr Unternehmen dafür haftbar machen wollen.

Im Schadenfall prüft der Versicherer, ob und in welcher Höhe eine Verpflichtung zum Schadenersatz besteht. Berechtigte Ansprüche werden durch den Versicherer bis zur Höhe der vereinbarten Versicherungssumme übernommen. Unberechtigte oder überhöhte Ansprüche wehrt der Versicherer für Sie ab - notfalls auch vor Gericht.

2. Wer ist versichert?

Es können sowohl natürliche Personen als auch juristische Personen versichert werden.

3. Welche Schadenfälle werden versichert?

Bei einer Betriebs-Haftpflichtversicherung können folgende Risiken abgesichert werden:

  • Personenschäden: z.B. ein Besucher Ihres Unternehmens stürzt über ein nicht ordnungsgemäß verlegtes Kabel und bricht sich dadurch ein Bein.
  • Sachschäden: z.B. der Auszubildende ist bei Schweißarbeiten unaufmerksam und es entwickelt sich ein Feuer.
  • Vermögensschäden: Folgeschäden von einem Personen- oder Sachschaden. Reine Vermögensschäden hingegen müssten über eine spezielle Vermögensschadenhaftpflichtversicherung abgedeckt werden (etwa für Rechtsanwälte, Unternehmensberater oder Journalisten).

4. Welche Versicherungssumme kann vereinbart werden?

Je höher die Versicherungssumme, desto besser. Grundsätzlich gelten derzeit Versicherungssummen von 2 oder 3 Millionen Euro für Personen- oder Sachschäden in den meisten Branchen als ausreichend.

Eine höhere Versicherungssumme kann auf Wunsch gerne vereinbart werden.

5. Können auch Umweltschäden mitversichert werden?

In der Regel ist eine Umwelthaftpflicht-Basisdeckung bereits automatisch in neuen Policen in der Betriebs-Haftpflichtversicherung enthalten.

Je nach Betriebsart könnte natürlich eine Erweiterung dieses Versicherungsschutzes nötig sein. Bitte geben Sie uns in diesem Fall Bescheid.

6. Wie teuer ist eine Betriebs-Haftpflichtversicherung?

Die Preise sind von mehreren Faktoren abhängig:

  • Branchenzugehörigkeit: Je nach Betriebsart können die Risiken stark variieren und damit auch die Versicherungsprämie,
  • Anbieter der Versicherungslösung: Die Beiträge für einen vergleichbaren Versicherungsumfang können von Versicherer zu Versicherer beträchtlich voneinander abweichen,
  • Anzahl der Mitarbeiter,
  • Lohn- und Gehaltssumme oder alternativ der Umsatz.

7. Sind die Angebote individuell für jede Branche?

Natürlich bieten alle Betriebs-Haftpflichtversicherungen - unabhängig von der Branchenzugehörigkeit - einen ähnlichen Grundschutz. Allerdings müssen die Versicherungskonzepte auch die speziellen Risiken, die bei bestimmten Betriebsarten bestehen, berücksichtigen.

Jetzt Angebot anfordern

Unsere Partner

BASS-Makler.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen