DU-Versicherung für Beamte

Wenn Beamte wegen des körperlichen Zustands oder aus gesundheitlichen Gründen ihre Dienstpflichten nicht mehr erfüllen können, gelten sie als dienstunfähig. Der Dienstherr entscheidet über eine Versetzung in den Ruhestand.
Für Beamte gelten damit andere Regeln als für Angestellte oder Selbständige, so dass Beamte bei der Absicherung der Arbeitskraft Besonderheiten beachten müssen.

Wir beraten Sie gerne zu den Unterschieden der Berufsunfähigkeitsversicherung und der Dienstunfähigkeitsversicherung für Beamte. Natürlich unterstützen wir Sie bei der Auswahl der passenden Dienstunfähigkeitsversicherung.

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin zur Dienstunfähigkeitsversicherung in Wuppertal

Wenn Sie eine unabhängige Beratung zur Berufsunfähigkeitsversicherung für Beamte bzw. zur Dienstunfähigkeitsversicherung wünschen, nehmen Sie einfach mit uns Kontakt auf. Wir stellen Ihnen die Unterschiede und Absicherungsmöglichkeiten anschaulich gegenüber. Unser Büro befindet sich in Wuppertal im Luisenviertel (siehe Anreise)

Alternativ ist eine Beratung zur Dienstunfähigkeitsversicherung per E-Mail oder Telefon möglich.

Der typische Werdegang eines Lehrers:

Wie definiert das Bundesbeamtengesetz eine Dienstunfähigkeit?

Der Beamte auf Lebenszeit ist in den Ruhestand zu versetzen, wenn er wegen seines körperlichen Zustandes oder aus gesundheitlichen Gründen zur Erfüllung seiner Dienstpflichten dauernd unfähig (dienstunfähig) ist. Als dienstunfähig kann der Beamte auch dann angesehen werden, wenn er infolge Erkrankung innerhalb eines Zeitraumes von sechs Monaten mehr als drei Monate keinen Dienst getan hat und keine Aussicht besteht, dass er innerhalb weiterer sechs Monate wieder voll dienstfähig wird. Bestehen Zweifel über die Dienstunfähigkeit des Beamten, so ist er verpflichtet, sich nach Weisung der Behörde ärztlich untersuchen und, falls ein Amtsarzt dies für erforderlich hält, auch beobachten zu lassen.

Welche Versorgungsansprüche hat ein Beamter bei Dienstunfähigkeit?

Beamte auf Lebenszeit haben nach Erfüllung der 60 monatigen Wartezeit erste Versorgungsansprüche erworben. Für Beamte auf Widerruf oder Beamte auf Probe gelten schlechtere Regelungen. Sie haben in der Regel noch keine Versorgungsansprüche bei Dienstunfähigkeit. Bei einer Krankheit oder nach einem Freizeitunfall werden sie entlassen und in der gesetzlichen Rentenversicherung nachversichert. Nur bei Dienstunfall oder Dienstbeschädigung erhalten sie einen Unterhaltsbeitrag.

In allen Fällen bestehen aber Versorgungslücken, die man mit einer Dienstunfähigkeitsversicherung minimieren kann.

Die Versorgungsansprüche sowie die Versorgungslücke bei Dienstunfähigkeit können wir Ihnen im Rahmen einer Versorgungsanalyse berechnen.

Alternativ können Sie sich bei Ihrer Besoldungsstelle informieren.

Welche Höhe der Dienstunfähigkeitsrente kann man versichern?

Dies ist von Versicherer zu Versicherer und der jeweiligen Laufbahngruppe unterschiedlich.

Mehrere Versicherer lassen für Beamte nur eine maximale Höhe von etwa 750 Euro Dienstunfähigkeitsrente pro Monat zu. Andere Versicherer haben etwas höhere pauschale Grenzen (z.B. bis etwa 1.200 Euro monatlich). Einige auch darüber hinaus.

Eine individuelle Prüfung können wir im Rahmen einer Versorgungsanalyse durchführen und anschließend die verschiedenen Optionen mehrerer Versicherungsgesellschaften berechnen.

Informationen zu Ihrem Versorgungsanspruch bei Dienstunfähigkeit erhalten Sie auch von Ihrer zuständigen Besoldungsstelle.

Welche Versicherer bieten eine Dienstunfähigkeitsklausel an?

Nur wenige Versicherungsgesellschaften bieten überhaupt eine Beamtenklausel bzw. Dienstunfähigkeitsklausel an. Zu beachten ist aber, dass nicht alle Gesellschaften eine geeignete Klausel offerieren. Die Auswahl an guten Tarifen für Beamte mit geeigneter Dienstunfähigkeitsklausel ist sehr gering.

Einige Versicherer mit Dienstunfähigkeitsklausel:

  • Berufsunfähigkeitsversicherung Bayerische
  • Berufsunfähigkeitsversicherung Condor
  • Berufsunfähigkeitsversicherung DBV (DBV Deutsche Beamtenversicherung Lebensversicherung)
  • Berufsunfähigkeitsversicherung Debeka
  • Berufsunfähigkeitsversicherung Deutsche Anwalts- und Notarversicherung
  • Berufsunfähigkeitsversicherung Hamburg Mannheimer
  • Berufsunfähigkeitsversicherung HUK
  • Berufsunfähigkeitsversicherung Münchener Verein
  • Berufsunfähigkeitsversicherung Nürnberger
  • Berufsunfähigkeitsversicherung R+V
  • Berufsunfähigkeitsversicherung Signal Iduna
  • Berufsunfähigkeitsversicherung Universa
  • Berufsunfähigkeitsversicherung Württembergische
  • Berufsunfähigkeitsversicherung WWK

Nicht alle dieser Klauseln sind in der Praxis tatsächlich geeignet!

Ist eine Dienstunfähigkeitsversicherung für Lehrer bzw. Lehramtsanwärter sinnvoll?

Definitiv ja: Für Lehrer ergeben sich bei Eintritt einer Dienstunfähigkeit immer Versorgungslücken. Diese Lücke im Versicherungsschutz kann man mit der Dienstunfähigkeitsversicherung schließen oder zumindest deutlich reduzieren.

Vereinfacht dargestellt: Für Lehramtsanwärter ist eine Dienstunfähigkeitsversicherung absolut zu empfehlen, da noch kein Versorgungsanspruch besteht.

Eine Dienstunfähigkeitsversicherung für Lehrer (als Beamte auf Lebenszeit) ist ebenfalls sehr zu empfehlen, da der Versorgungsanspruch selbst nach fünf Jahren Dienstzeit häufig nur ein Ruhegehalt von grob 50% der Bruttobezüge ergibt.

Mit einer geeigneten Dienstunfähigkeitsversicherung für Lehrer kann diese Lücke spürbar reduziert werden.

Wie liegen die Kosten für eine Dienstunfähigkeitsversicherung?

Die Kosten liegen sehr unterschiedlich. Entscheidend für den Preis sind die benötigte Rentenhöhe, das Eintrittsalter bei Vertragsabschluss, die genaue berufliche Tätigkeit, der Gesundheitszustand, Hobbys aber auch die Ausgestaltung des Versicherungsumfangs. Je früher man die Dienstunfähigkeitsversicherung abschließt, desto günstiger wird es.

Wir besprechen mit unseren Kunden die verschiedenen Möglichkeiten der Absicherung: von der Basisabsicherung mit der günstigsten Dienstunfähigkeitsversicherung bis zur perfekten Absicherung bei Dienstunfähigkeit inklusive der zusätzlichen Altersversorgung für Beamte.

Hierzu vergleichen wir verschiedene Tarife unterschiedlicher Versicherungsgesellschaften, nennen Vor- und Nachteile sowie die verschiedenen Preisvarianten.

Sofern Sie ein Angebot für eine Dienstunfähigkeitsversicherung bzw. Berufsunfähigkeitsversicherung mit Dienstunfähigkeitsklausel wünschen, fordern Sie dieses Angebot über unser BU-Anfrageformular an. Bei dem Berufsstatus "Beamter" berücksichtigen wir automatisch, dass ein Vertrag mit Beamtenklausel gewünscht wird.


Vereinbaren Sie einfach einen unverbindlichen Beratungstermin zur Dienstunfähigkeitsversicherung in Wuppertal oder nutzen Sie unser Anfrageformular für einen ersten Vergleich.

Persönliche Angaben 1
Persönliche Angaben 2


BASS-Makler.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen